Presseinformationen und -artikel


Stärkung der handwerklichen Restaurierung und Denkmalpflege.

Gespräch zwischen ZDH und RiH e.V. vom 27. Juni 2016

1.    RiH e.V. und ZDH sind sich einig, dass Qualität und Kompetenzen bei der Erhaltung des kultu­rellen Erbes gestärkt werden müssen. Dies gilt, unabhängig von der spezifischen Betroffen­heit der Restauratoren im Handwerk, für die Gesamtheit des denkmalpflegenden und restau­rierenden Handwerks.

Lesen Sie hier mehr

 

Gemeinsame Pressemitteilung von VDR und RiH, 2. Mai 2016:
Initiative zur Kooperation von RiH und VDR

Die Präsidenten der Bundesvereinigung Restaurator im Handwerk e.V., RiH, und des Verbandes der Restauratoren e.V., VDR, Bernd Jäger und Dr. Jan Raue, informieren darüber, dass die Verbände eine Facharbeitsgruppe zur Kooperation der Restauratoren/-innen und der Restauratoren/-innen im Handwerk ins Leben gerufen haben. Die RiH vertritt die Restauratoren/-innen im Handwerk, die als Meister/-innen in ihrem jeweiligen Gewerk eine in der Handwerksordnung geregelte Zusatzausbil-dung erfolgreich absolviert haben. Der VDR vertritt die Restauratoren/-innen, die sich über das Stu-dium ihrer Fachrichtung an einer Hochschule für die Berufsausübung qualifiziert haben. Wie sich daraus ableitet, haben beide Berufsgruppen zwar benachbarte, dennoch unterschiedliche, nämlich einerseits gewerblich-handwerkliche, andererseits freiberuflich-wissenschaftlich definierte Aufga-benfelder. Sie begegnen sich in der Praxis in kollegialer und produktiver Weise.

Lesen Sie hier mehr

 

Tag der Restauratoren im Handwerk auf der denkmal Leipzig

Die Denkmalmesse Leipzig soll ab diesem Jahr wieder mehr in den handwerklichen Fokus gerückt werden. Aus diesem Grund findet am 07. November 2014 der offizielle „Tag der Restauratoren im Handwerk“ statt. Hier stellt sich jede Restauratorenvereinigung in einem Vortrag unter der Überschrift „Handwerk in der Denkmalpflege“ dem Messepublikum vor.

Angesprochen werden sollen insbesondere Restauratoren, Denkmalpfleger, Mitarbeiter im Bereich Handwerk und Bauhandwerk, Bauherren, Eigentümer, Investoren, Architekten, Planer und Ingenieure. Der Vortrag findet am 07. November um 13:15 Uhr in Halle 2 auf der Messe Leipzig statt.

Außerdem stellen wir anlässlich unseres 15-järigen Bestehens auf der Messe unser neues Mitgliederverzeichnis aller Mitglieder vor. Weiter findet auf Einladung und Initiative der Leipziger Messe am 07.11.2014 ab ca. 19.00 Uhr ein Abend der Restauratoren im Handwerk statt. Dieser Abend soll neben den fachlichen Gesprächen auch Gelegenheit für persönliche Gespräche der verschiedenen Restauratoren geben.

Eine weitere Neuerung liegt darin, dass es in diesem Jahr einen Gemeinschaftstand zusammen mit der Fachgruppe der Restauratoren im Handwerk e.V. Schloss Raesfeld gibt. Dies soll der Öffentlichkeit nochmals verdeutlichen, dass sich die handwerklichen Restauratoren nach außen hin als Einheit präsentieren (über Organisationen hinweg).

Wir freuen uns auf ihren Besuch und darauf, auch unsere Vereinigung vorstellen zu können.

 

2. Runder Tisch der Restauratoren im Handwerk

Am Mittwoch, dem 10. September 2014 fand in der Geschäftsstelle des Bundesverbandes Deutscher Steinmetze der zweite Runde Tisch der Restauratoren im Handwerk statt. Dabei fanden sich in Frankfurt Vertreter verschiedener Vereinigungen ein, um wichtige Besprechungspunkte anzusprechen.

Ein Thema war die Besprechung der Ergebnisse des Ad-Hoc Arbeitskreises „Handwerkliche Restaurierung/Denkmalpflege“, das vom 08.09.2014 bis zum 09.09.2014 in Fulda stattfand. In diesem Arbeitskreis wird versucht, alle Organisationen, die sich mit dem Thema der „Handwerklichen Restaurierung in der Denkmalpflege“ beschäftigen, zu bündeln und einen gemeinsamen Ansatz zu finden.

Weiter wurde besonders auf die Denkmalmesse Leipzig eingegangen, die vom 06.11.2014 bis zum 08.11.2014 stattfindet. In diesem Zusammenhang ging es im Besonderen um den „Tag der Restauratoren im Handwerk“, am Freitag, dem 07. November. Durch diesen Tag soll der Fokus der Messe mehr auf das Handwerk an sich gelenkt werden.

Der Runde Tisch bringt die verschiedenen Organisationen an einen Tisch. Dabei stellt sich heraus, dass es nicht nur sinnvoll, sondern auch wichtig für handwerkliche Restauratoren ist, dass sie sich zu gewissen Themen, die das Berufsbild des Restaurators im Allgemeinen betreffen, zukünftig mit einer Stimme äußern. Daher steht die denkmal in Leipzig für uns ganz im Zeichen der Kooperation und der Zusammenarbeit mit den verschiedenen handwerklichen Restauratoren-Organisationen.

Der nächste Termin für den Runden Tisch ist auch bereits vereinbart. Der Termin findet am 27. Februar 2015 in der Propstei Johannesberg in Fulda statt.

 

denkmal 2014 in Leipzig

Vom 06. bis zum 08. November 2014 findet die Messe denkmal 2014 in Leipzig statt. Die wirtschaftliche Bedeutung von Denkmalpflege, Restaurierung und Altbausanierung ist unbestritten. Aber die Bewahrung unseres Kulturgutes erfordert enormes Fachwissen und Praxiserfahrungen sowie die Kenntnis der alten, traditionellen Handwerks- und Restaurierungstechniken. Als Leitmesse stellt die denkmal 2014 diese Zusammenhänge in den Fokus der Fachwelt. Alle zwei Jahre ist Leipzig damit die wichtigste Adresse für den interdisziplinären Erfahrungsaustausch in Europa – mit einer erstklassigen Kombination aus Ausstellerpräsentationen, praktischen Vorführungen und ambitioniertem Fachprogramm.

Lesen Sie hier mehr

 

Pressemitteilung

Denkmalpflege ist ein Wirtschaftsfaktor
Offener Brief an NRW-Ministerpräsidentin: Restauratoren im Handwerk weisen auf die Folgen aus den Kürzungsplänen bei der Denkmalförderung hin

Lesen Sie hier die Pressemitteilung

 

Handwerker für die Denkmalpflege

Von der klassischen Maurerarbeit zum Fachbetrieb für Denkmalpflege gelang Restaurator Alexander Fenzke der Schritt vom Beruf zur Berufung.

Lesen Sie hier den Artikel auf "reinMein.de" vom 29.11.2011

 

Heritage über Restaurator im Handwerk e.V.

Der Berufsverband der handwerklichen Restauratoren stellt sich vor.

Seit nunmehr 26. Jahren gibt es in Deutschland die Ausbildung zum Restaurator im Handwerk. Handwerksmeister (dieser Abschluss ist die Vorraussetzung für die Restauratorenausbildung) absolvieren eine ein- bis anderthalbjährige Ausbildung, legen sowohl eine praktische wie auch eine theoretische Prüfung vor einer Handwerks-
kammer ab und dürfen sich nach erfolgreich bestandener Prüfung Restaurator im Tischler-, Maurer-, Maler-, Dachdecker- usw. Handwerk nennen.

Lesen Sie hier mehr

 

 

Pflegen plus

Denkmalpflege braucht qualifizierte Handwerker, die über das handwerkliche Können hinaus mit den Relgeln der Denkmalpflege vertraut sind. Gleichzeitig führen Preis- und Verdrängungswettbewerb immer wieder auch zu Qualitätsverlusten - und gefährden den Erhalt von Kulturgut. Eine Reihe verantwortungsbewusster Restauratorinnen und Restauratoren haben deshalb 1999 zusammengefunden und gemeinsam mit dem Zentralverband des Deutschen Handwerks (ZDH) eine bundesweite, fachübergreifende Vereinigung ins Leben gerufen: Restaurator im Handwerk e.V.
Aufbauend auf der Meisterprüfung in den jeweiligen Gewerken absolvieren die künftigen Restauratoren eine einjährige Zusatzausbildung und weisen ihr Wissen und ihre Fertigkeiten in theoretischen und praktischen Prüfungen von der Handwerkskammer nach. 42 Mitgliedsbetriebe zählt die Landesgruppe Berlin-Brandenburg derzeit. Alle zwei Monate trifft sie sich zu Gedankenaustausch und Kooperation.

 

 

Interview mit Karl-Heinz Gradert

Lesen Sie hier weiter...

(Quelle: www.lz-online.de)

 

Interview mit Restaurator Maik Ebert

Lesen Sie hier weiter...

(Quelle: www.lz-online.de)